Wasserzauber

Ich hab ja noch was nachzutragen. Vor zwei Wochen war die Taufe der kleinen Cousine. Weil ich noch nie bei einer katholischen Messe, geschweige denn bei einer Taufe dabei war, hab ich den HA „gezwungen“, mit mir hinzugehen.*

Die Taufe fand im Anschluss an die normale Sonntagsmesse statt und die Kirche war überraschend gut gefüllt. Was soll ich sagen? Ich unterstelle einfach mal mind. 50% der Anwesenden, dass sie nicht wirklich meinten, was sie schworen. Um ein Kind im christlichen Glauben aufzuziehen, muss man schon mehr machen, als es einmal vom Pastor mit Wasser beträufeln zu lassen und beim einzigen Kirchenbesuch in zig Jahren das Vaterunser mitzubeten.

20130701-191223.jpg
Ansonsten keine Überraschungen. In typisch katholischer Manier erklärte der Pastor, wir wären wie schmutzige Wäsche, die durch die Taufe reingewaschen werden müssten. Außerdem lauert der Teufel und die Sünde überall. Nun ja. Ich glaube ja nicht, dass ein monatealtes Baby schon sündigen kann, aber ich bin ja auch nicht der Papst.

Schade nur dass keiner gefragt hat, wann der kleine Ami getauft wird. Ich hatte mir ein extra paar schöne (respektvolle!) Antworten zurechtgelegt.

*Wegen innerfamiliären Zwistigkeiten wollte er nicht. Weil das aber albern ist und weil die Kleine ja nix dafür kann und weil ich neugierig war, hab ich auf Teilnahme bestanden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter privat veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Wasserzauber

  1. Inch schreibt:

    „Wegen innerfamiliären Zwistigkeiten wollte er nicht. Weil das aber albern ist und weil die Kleine ja nix dafür kann und weil ich neugierig war, hab ich auf Teilnahme bestanden.“
    Richtig, dass Du drauf bestanden hast.

  2. Lydia schreibt:

    Ich lese unterschwellige Ablehnung gegen die katholische Kirche aus deinen Ausführungen heraus… 😉
    (Auf die respektvollen Erklärungen wäre ich gespannt. Hier reicht meist ein „Wir sind nicht gläubig – und das Kind wird es auch so schaffen.“ aus. Was hinter unserem Rücken über unseren desolaten Familien- und Gemütszustand (unehelich, berufstätig, der Baba als temporärer Hausmann UND DANN NOCH NICHT MAL GETAUFT!) gesprochen wird, wollen wir lieber nicht wissen :-D)

    • Aber nur unterschwellig. 😉 Die amerikanischen Evangelen sind schlimmer. Hier gelten die Katholiken als fortschrittlich, tolerant und moderat. Muss ich dazu noch mehr sagen?

      Ansonsten, wenn mich einer der Großeltern gefragt hätte (nicht die des kleinen Amis, die anderen der Cousine), dann hätte ich ihnen erklärt, dass die Taufe ein Bündnis zwischen Gott und dem Täufling ist, das ich dieses Bündnis sehr ernst nähme und dass ich deshalb diese Entscheidung nicht für den kleinen Ami treffen könnte. Er soll sich im vollen Bewusstsein und aus freien Stücken dazu entscheiden können.

      Wie gesagt, schade dass mich keiner gefragt hat. (Allerdings gab es dieselbe Diskussion zur Beschneidung. Das war ein Minenfeld!)

      • nickel schreibt:

        Das ist wirklich eine gute Antwort! Die stellt sogar mich zufrieden (weil es mich nämlich schon immer irgendwie gestört hat, dass man einem Kind das aufzwingt, wenn es noch hilflos ist, statt es selbst entscheiden und vor allem das Ganze bei vollem Bewusstsein erleben zu lassen.)

  3. nickel schreibt:

    Die Erklärungen würden mich aber auch mal stark interessieren.
    Und auch ich finde es richtig, dass du auf Teilnahme bestanden hast. Man wird ja schließlich nur einmal im Leben getauft. Anders als bei Hochzeiten *hust* chrchrchr (Ich Schelm!)

  4. iTanni schreibt:

    jaja almighty, die Evangelen in USA ……. da geh ich doch lieber gleich zu den Mormonen oder Amisch *lach*. Ich finde es genauso das mit dem selbst Entscheiden. Wir haben übrigens auch schon über Beschneidung diskutiert, und haben auch da jetzt entschieden, falls wir mal einen Sohn haben, soll er das selbst entscheiden 😀 Und rumgetauft wird hier auch nicht, äh, mit ohne Einverständnis des Kindes. Haaaast du also alles gut gemacht 🙂

  5. Kralle schreibt:

    Unserer hat sich schon mehrfach für Taufe entschieden. Und wer wischt das Bad dann auf? Richtig. Mama.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s