Cat content

Ich muss mal ein paar Worte zum Thema Katze loswerden. Alle Katzen-Nicht-Möger (zur Papaya schiel) mögen bitte weitergehen…

Die besten Katzen der Welt leben natürlich daheim in Deutschland im Katzenhimmel (warmer Ofen im Winter und großer Garten im Sommer plus fleißige Dosenöffner, wenn das nicht paradiesisch ist, was dann?). Allerdings hat der HA eine Katze und wir beide müssen jetzt halt miteinander klarkommen. Es gibt Katzen, die sofort auf Fremde zukommen und fast jeden mögen. Kitty ist das Gegenteil. Sie hat den Ruf weg, alle Menschen zu hassen (vor allem weibliche).

Es sei noch erwähnt, dass Kitty eine stattlich Anzahl an körperlichen Besonderheiten aufweist. Sie ist u.a. so gut wie taub und polydactyl (je eine zusätzliche Zehe an den Vorderpfoten). Alles zusammen hat ihr den Ruf der „Bösartigkeit“ eingebracht. Sie hört eben nicht, wenn sich jemand nähert und ist dann zurecht erschrocken, wenn man sie plötzlich anpackt. Außerdem sitzt ihre zusätzlichen Zehe so ungünstig, dass die Kralle nicht abgenutzt wird. Sie bleibt deshalb ganz leicht irgendwo hängen. So, und jetzt kommt Lieschen Müller, sieht das süße Kätzchen auf der Couch schlafen und stürzt sich babbelnd drauf und will es in den Arm nehmen. Was passiert? Katze erschrickt, will weg und bleibt mit der Kralle in der Kleidung oder Decke hängen, was ihr natürlich wehtut. Ja, und dann faucht die Katze, so ein garstiges Biest aber auch. 🙄

Kitty mochte mich anfangs auch nicht so richtig. Einerseits wegen ihrer schlechten Erfahrungen, anderseits natürlich weil plötzlich der Platz auf der Couch weg war und die ungeteilte Aufmerksamkeit des Dosenöffners auch. Mittlerweile, mit viel Geduld und Bestechung ;-), ist mein Schoss nicht mehr nur Notlösung sondern akzeptabler Schlafplatz, lässt sie sich die Kralle von mir losmachen ohne zu fauchen und wenn ich sie wecke, maunzt sie erfreut. Der liebste Mensch ist immer noch der HA, aber ich bin so nah dran wie man nach der kurzen Zeit eben sein kann. 🙂

So, und nachdem das geschafft ist, hab ich mir das nächste Projekt vorgenommen: Krallenschneiden. Die zusätzliche Zehe ist viel zu lang und soll gekürzt werden. Im Moment gewöhne ich sie daran, dass ich ihre Pfote festhalten darf. Wir haben uns von < 1 Sekunde schon auf 10 sec hochgearbeitet. Es ginge theoretisch auch jetzt schon, aber dafür müsste man sie festhalten und ich will so wenig Zwang wie möglich. Sie soll mich ja auch weiterhin mögen. 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter privat veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Cat content

  1. rumgeblogt schreibt:

    Heeeeeeeeeeeeeeeee!!! Als ob ich Katzen nicht mögen würde tz tz tz…. ich hab halt keine aber früher hatten wir welche, mindestens 5, die letzte wurde vom Tierarzt überfahren, überhaupt wurden alle überfahren und das war der Grund keine weitere Katze anzuschaffen (seitdem tanzen die Mäuse aufm Tisch) *Maus-wegschnips* hihi….aber fein das du schon so Tatzen-nah gekommen bist ,viel Glück dann fürs Krallenschneiden *pflaster-bereithalt*

    • Oje. Die besten Katzen hatten auch fünf Vorgänger. Alle überfahren. 😦 Die beiden kamen zu uns als allerletzter und nur noch einmal ausnahmsweise Versuch. Beide wurden angefahren und haben daraus gelernt. Aber zwei von sieben ist ’ne verdammt schlechte Quote. (von den Fünfen waren zwei kastriert und die Überlebenden noch unkastriert. Daran lag’s also nicht.)

      • rumgeblogt schreibt:

        au weija …… naja ich bin halt ein sensibelchen und mag nicht als Katzen beerdigen, ich hab ja auch keinen neuen Hund, weil 1mal Hölle… nie wieder, das ist ja sein Hund *verantwortung-abschieb* also ich drück weiterhin die Däumchen, das die Miez noch weitere 16 Jahre hat und die Krallenschneiderrei ohne Blutverluste einhergeht *hihi*

  2. Silberdistel schreibt:

    Hübsche Katze 🙂 Deine Geduld hat sich ja scheinbar schon gelohnt. Da schaffst Du das bestimmt auch bald mit dem Krallenschneiden. *daumendrück*
    LG über den Teich

  3. Katja schreibt:

    🙂 bin ich stolz auf dich Biene wie viel Mühe du dir wieder gibst und ich glaube sie merkt, dass ihr gar nichts besseres passieren kann als sich mit dir anzufreunden. Ich frage mich nun aber doch, warum die Krallen unter Narkose nicht amputiert werden? Und da kommt jetzt nicht der abschneidgeile Tierarzt durch, sondern einfach die Überlegung ob es eben für eine Katze die taub ist und sich auch nicht so leicht/gerne anfassen lässt besser wäre? Und ich meine auch nur die Daumenkralle, alles andere halte ich für tierschutzrelevant…aber meist sind ja diese zusätzlichen Krallen nicht mal knorpelig angelegt? Und die amerikanischen Tierärzte sollten doch so etwas ohne Probleme machen oder? Natürlich zerstört man damit das Rassetypische Bild, aber braucht sie denn zwei Daumenkrallen?

    • Du hast vollkommen recht. Wenn es meine Katze wäre, hätte ich die Krallen bei der Kastration mit amputieren lassen. Allerdings ist die Gute mittlerweile 16 Jahre alt. Es ist zwar nicht zu spät, aber in diesem Alter noch eine Vollnarkose und die Wundheilung? Sie ist auch recht mager (keine Würmer, frisst gut, Zähne sind i.O.). Klar, wenn es gut geht, hat sie noch 5 Jahre, aber es kann auch morgen schon vorbei sein.

      Ich hab das am Anfang mal angesprochen, aber so richtig wollte sich der Besitzer nicht mit der Idee anfreunden. Ich probier mal, wie weit wir mit schneiden kommen, aber die Amputation ist wohl erst mal außen vor.

      • Katja schreibt:

        ja da stimme ich dir wieder voll und ganz zu, wenn dann hätte man das gleich bei der Kastration machen können und 16 Jahre ist schon ein Alter wo das Narkoserisiko steigt. Gut, dann Daumen drücken fürs Krallen schneiden lernen 🙂 aber du bekommst das ganz sicher super hin 🙂 dann besorg dir ne gute/scharfe Zange, damit klappt es sogar bei unserer „agrokatze“ hihi

  4. Pingback: Operation Katzenkralle | Briefe aus Providence

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s