Feline Fallacies

Schlecht: Die Katze kotzt.

Gut: Ins Spülbecken.

Schlecht: Die Katze kotzt nochmal.

Ganz schlecht: Diesmal auf den Teppich 😦

 

Obwohl, es gab schon schlimmere Stellen. Das Schaffell. Oder zwischen die Vordersitze im Auto. So gesehen ist der Teppich wirklich das kleinere Übel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter privat, seltsames abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Feline Fallacies

  1. Inch schreibt:

    Ich hab irgendwann ab nächster Woche oder ab in zwei Wochen einen Katzengast, drei Wochen lang! Und die Ratten! Ich freu mich schon auf den Stress! Aber wenn die, die Katze, kotzt, das schwöre ich, FLIEGT SIE RAUS!

    • Viel Glück 😉 Ach ja, aus Erfahrung: wenn sie kotzt, um Himmels willen NICHT versuchen, den Schaden zu begrenzen (Tuch unters Maul, wegtragen, 10 cm rüberschubsen um den Läufer zu retten). Die Mistviecher geben dann Gas und verkrümeln sich irgendwohin, wo es garantiert schlimmer ist!

  2. Silberdistel schreibt:

    Sie suchen sich immer die Plätze dafür aus, bei denen man am meisten Aufwand hat beim Saubermachen. 😉 Ich habe da auch mehr als genug Erfahrungen.

  3. rumgeblogt schreibt:

    iiiih, ich wiederhole mich ungern, deshalb haben wir einen Hund! Der kotzt wenigstens draussen aufm Gras oder im Flur, da wo gefließt ist, aber eher nur wenn er megakrank ist, was bisher nur 1x vorkam. …..bäh Katzenkotze…. *schauder* da war wohl die Maus schlecht??

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s