Knochenbrüche

…gab es zum Glück keine, dafür Fortschritte beim Snowboarding. Ich hab die erste Abfahrt ohne Sturz gemeistert, bin das erste Mal Bögen gefahren und habe außer einem geprellten Daumen keine Verletzungen davongetragen 🙂 Der Daumen war auch noch unnötig, da ich eigentlich weiß, wie man eine Faust macht (so nicht!).

Nahe am Herzinfarkt war ich eher während der Autofahrt. Wenn von hinten ein unbeleuchteter Pickup angeschossen kommt und dann auf der schneebedeckten Straße anfängt zu schleudern, kann einem schonmal anders werden. Keine Ahnung, warum manche Leute denken, ein Allradantrieb ersetzt Winterreifen.

20120304-140124.jpg

20120304-140134.jpg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter privat, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Knochenbrüche

  1. Inch schreibt:

    Ui, das sieht gut aus. Ich hab das ja auch mal probiert. Bin dann doch lieber beim Skifahren geblieben. Aber das lasse ich mitlerweile auch lieber sein und (lang)laufe nur noch Ski.
    Schöne Woche wünsche ich Dir!

    • Da ich vorher weder Ski noch Snowboard fahren konnte, hatte ich die freie Auswahl, bei was ich mir die Haxen brechen will 😉 Und beim Snowboard muss man weniger Ausrüstungsstücke miteinander koordinieren (2 Ski + 2 Stöcke vs 1 Board). Langlauf war mein erster Vorschlag und der wurde gnadenlos abgeschmettert (zu lahm). Das mach ich dann, wenn ich Rentner bin 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s