Irene t -1

Jetzt kommt er also, der Sturm. Das Zentrum von ‚Irene‘ zieht westlich vorbei und hat sich zum Tropensturm abgeschwächt. Draußen stürmt und regnet es und wir hatten gerade den ersten Stromausfall (genau 2 Sekunden lang ;-)). Es wird sicher noch den einen oder anderen vollgelaufenen Keller und umgestürzten Baum geben, aber das worst-case Szenario fällt zum Glück aus.

New York scheint auch ganz gut weggekommen zu sein. Das Wasser wird noch Schaden anrichten, auch weil ein Großteil der Infrastruktur unterirdisch verläuft. Aber im Großen und Ganzen hat sich das Krisenmanagement bewährt, es sind alle bis jetzt sehr glimpflich davongekommen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter privat abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s