Paging Dr. Freud

Als der Polizist mich anhielt, war ich weder zu schnell, noch betrunken, noch war ich mir irgendeines Vergehens bewusst. Korrekt, wie ich es gelernt hatte, kurbelte ich die Fensterscheibe herunter, legt die Hände gut sichtbar auf das Lenkrad und warte auf den heranschlendernden Polizisten. Hello Offizer, begrüßte ich ihn. Sie wissen, warum ich Sie anhalte. Ich laechelte. Nein, keine Ahnung. Und was soll das da!? Er zeigte auf die große Karte, die ich auf der Beifahrerseite der Frontscheibe angebracht hatte. Wie, was soll das. Das ist meine Strecke, ich kenn mich hier doch nicht aus. Er schnaufte. Wollen Sie mich verarschen? Wie wollen Sie denn die Straße sehen. Mein Einwand, dass das doch nix anderes als ein Navi wäre, ließ er nicht gelten. Ob er mich weiterfahren ließ? Keine Ahnung, danach bin ich aufgewacht und dachte mir nur: Wer träumt denn so einen Scheiß?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter seltsames abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s