Eiszeit

Draussen herrscht das herrlichste Sommerwetter. Strahlend blauer Himmel, leichte Brise, 24° C. Das schreit nach Sommerkleidern, Röcken, luftig-leichten Leinenhosen (schöne Alliteration 😉 ) – bloß nicht zuviel Stoff auf der Haut.

Tja, leider ist meine erste Amtshandlung früh im Büro Socken und Jacke anziehen. Ich versteh es wirklich nicht. Im Winter wird die Heizung auf Temperaturen gestellt, die offensichtlich im Sommer unter die Genfer Konvention fallen. Meine Sommergarderobe dümpelt im Schrank vor sich hin, weil ich damit einfach erfrieren würde. Dafür kann ich sie evtl. im Winter rausholen, dann herrschen im Büro wieder kuschelige 27° C. Von der sinnlosen Energieverschwengung will ich gar nicht erst anfangen. Öl ist hier wohl immer noch zu billig zu haben. 👿

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter seltsames, USA abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s