Elternalarm

Erstmal vielen lieben Dank an alle, die am Montag an mich gedacht haben!

Seit Dienstag ist die Erzeugerfraktion hier und ich spiele den Reiseführer. Bis jetzt haben wir abgehakt:

Newport (mondänes Strandressort, Tummelplatz der Reichen und Schönen) inklusive Strand

Plymouth (Siedlungsplatz der ersten europäischen Siedler), Freilichtmuseum mit ‚Original’einwohnern und Indianersiedlung

Provincetown (‚the gayest Town in Massachussets‘) plus Walbeobachtungstour

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unterwegs, USA abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Elternalarm

  1. Betti schreibt:

    Klingt echt interessant, hm, ich nehme an, wir werden nicht die Zeit haben, davon was zu sehen, wenn wir da sind, oder? 😦
    Und, steht der Trip zu den Niagara-Fällen noch auf dem Plan?
    PS: der Indianer verkörpert das Leid seines Volkes sehr überzeugend…

  2. sabine schreibt:

    Hi Betti, es geht heute zu den Niagara-Fällen. Ich bin schon sehr gespannt, ob sich der lange Trip lohnt…

    wie lange seit ihr zusätzlich noch da? Vielleicht können wir wenigstens eins davon noch machen? (und ja, der Native american 😉 (indian is rude) war sehr leidend)

  3. Betti schreibt:

    ja, ehrlich gesagt, hab ich mich schon gefragt, warum da „indian“ steht, aber ich dachte, vielleicht hab ich verpasst, dass man das nun doch so sagt
    also ich bin wirklich nur von sonntag abend (nacht) bis donnerstag abend da… hätte vor der buchung mal nachdenken sollen, naja…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s